Die Sommerferien sind eine ideale Zeit für Einbrecher. Alle drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Die polizeiliche Kriminalstatistik verzeichnete bundesweit 2014 ca. 152.000 Wohnungseinbrüche (2013: 149.500), darunter ca. 63.300 Tageseinbrüche. Ein Alarmsignal!

Ein Einbruch ist ein Schock und verursacht materiellen und psychischen Schaden bei den Betroffenen. Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen gibt Mietertipps für den Schutz vor Einbrechern:Sommerferien locken Einbrecher
Halten Sie die Flur- oder Haustür immer geschlossen, um Unbefugten den Zutritt zum Haus zu verwehren. Auch Kellerausgangstüren oder Zugänge zu Tiefgaragen sind geschlossen zu halten. Wenn bei Ihnen geklingelt wird, prüfen Sie, wem Sie mit dem Türöffner den Zugang zum Haus ermöglichen. In der eigenen Wohnung nutzen Sie den Türspion.

Lassen Sie Wohnungstüren und -fenster auch bei kurzer Abwesenheit verschlossen. Dabei sollte die Wohnungstür zweifach abgeschlossen und nicht nur ins Schloss gezogen werden. Täuschen Sie Anwesenheit vor: Schalten Sie Lampen mit Zeitschaltuhren an und aus. Das zeigt dem Einbrecher: Hier ist jemand zu Hause.

Quelle: www.vnw.de